loader image
Start

160 Jahre.
160 Gründe.

160 Jahre Hannoversche Volksbank – oder wie wir sagen: 160 gute Gründe für eine Partnerschaft mit uns. Wir feiern unser Jubiläum in dem wir diejenigen in den Mittelpunkt stellen, ohne die wir es nicht mal ein Jahr geschafft hätten: unsere Kunden, Mitglieder und Partner.
Ganz gleich ob eine Familie, die zeigt, warum Tradition auch in der heutigen Zeit noch ein wichtiger Faktor ist. Oder ein Profisportler, der seinen olympischen Traum fest im Blick hat. Es sind ihre Geschichten, die uns antreiben und die wir auch die nächsten 160 Jahre mitschreiben wollen.

Denn wir blicken nicht nur zurück – sondern wollen all unsere Erfahrung und Tradition nutzen, um auch in Zukunft weiter durchzustarten. Gemeinsam mit Ihnen.

Der große Wurf.

Es als Verein aus der Region Hannover an die Spitze der Handball-Bundesliga zu schaffen, ist nicht selbstverständlich.
Dafür braucht es Disziplin, unbedingten Willen sowie starkes Teamwork. Und Partner, die diese Werte teilen.

Liebe wird aus Mut gemacht.

Um seit über 100 Jahren als Familienunternehmen seinen festen Platz im Herzen der Stadt zu behaupten, braucht es vor allem eines: Mut. Mut, sich immer weiterzuentwickeln. Mut, seinen eigenen Weg zu gehen. Und Mut, es mit einem starken Partner an seiner Seite jeden Tag aufs Neue mit den großen Ketten und Online-Warenhäusern aufzunehmen.

Werte sind Teamplay.

Nationalspieler, Kapitän und möglicherweise Olympia Teilnehmer. Dieser Sportler zeigt nicht nur uns, wie man mit echten Werten viel erreichen kann – wenn man sie konsequent lebt.

Familie schweißt zusammen.

Tradition verpflichtet. Wie wir feiert auch diese Familie 2020 ihr 160-jähriges Firmenjubiläum. Und erinnert uns in der Zusammenarbeit immer wieder daran, wie wichtig Tradition für eine erfolgreiche Partnerschaft sein kann.

Jubiläums-
Veranstaltungen

Eigentlich wollten wir wie jedes Jahr viele Feste für Sie veranstalten. Auch um unser Jubiläum zu feiern und um noch enger mit Ihnen zusammenzurücken. Doch genau das ist momentan leider nicht möglich. Wir müssen auf Distanz zueinander gehen und aufeinander aufpassen.

Deswegen sind bereits jetzt viele Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Wir wollen aber dennoch auch in diesem Jahr für etwas positive Stimmung und auf anderen Wegen für schöne Erinnerungen sorgen. Es stehen bereits einige Ideen im Raum, deren Umsetzung wir jetzt planen. Bleiben Sie gesund – und seien Sie gespannt.

Autokultur aus Hannover für Hannover

Kino und Konzerte in der Corona-Krise: Aus dem Auto heraus können ab dem 7. Mai verschiedenste Live-Auftritte und Kinofilme verfolgt werden – ohne dabei auf den nötigen Sicherheitsabstand verzichten zu müssen. Ein echter Grund zur Freude.

Weitere Informationen: www.autokultur.info

160 Jahre.
Ein guter Anfang.

Preloader
  • 1860

    1860

    An diesem Tag beginnt die Geschichte der Hannoverschen Volksbank – die Vorschuß-Vereins-Bank zu Hannover nimmt ihre Tätigkeit in der Scholvinstraße 17 auf. Zu diesem Zeitpunkt hat der Verein 218 Mitglieder.

  • 1878

    Es entstehen nach und nach weitere Kreditgenossenschaften in Hannover und dem Umland.

  • 1878

    In Hannover-Döhren wird die „Creditbank zu Hannover“ gegründet.

  • 13.1.1885

    25 Jahre Vorschuß-Vereins-Bank zu Hannover! Das Jubiläum wird mit mehr als 700 von den damaligen 3.288 Mitgliedern auf der Jahreshauptversammlung gefeiert.

  • 1890

    1890

    Die Vorschuß-Vereins-Bank zieht in das Gebäude Kanalstraße 4 (Ecke heutige Kurt-Schumacher-Straße). Noch heute sitzt die Hannoversche Volksbank in dem Gebäude.

  • 1893

    Die Bank erweitert ihr Angebot mit dem Effekten- und Coupongeschäft. Zudem wird mit dem Scheck- und Giroverkehr begonnen.

  • November 1923

    Die große Inflation geht auch an der Vorschuß-Vereins-Bank nicht spurlos vorüber – so schrumpft das Eigenkapital des genossenschaftlichen Kreditinstitutes von 2,1 Millionen Mark auf 186.818 Goldmark.
Trotz herber Verluste und zahlreichen Kriegsfolgen steigen die Spareinlagen schon nach einem Jahr wieder auf 1,2 Millionen Reichsmark.

  • 25.10.1929

    25.10.1929

    Am sogenannten Schwarzen Freitag bricht die Weltwirtschaftskrise aus, die zu zahlreichen Unternehmenseinbrüchen und zu massiver Arbeitslosigkeit führt. Diese Krise sorgt auch für eine Bankenkrise, die in der Schließung von Kreditinstituten gipfelt. Doch das System der Genossenschaft hält diesen Krisenzeiten stand.

  • 14.2.1932

    14.2.1932

    Die Vorschuß-Vereins-Bank übernimmt als älteste stadthannoversche Kreditgenossenschaft die „Gewerbebank zu Hannover“ und die „Creditbank zu Hannover“. Das bedeutet mehr Leistungsfähigkeit bei gleichzeitiger Rationalisierung. Der Name lautet von da an Vereinsbank Hannover eGmbH.

  • 1939

    Die Vereinsbank firmiert um in Volksbank Hannover eGmbH.

  • 8.-9.10.1943

    8.-9.10.1943

    Während des schwersten Luftangriffes auf Hannover wird auch das Volksbank-Gebäude in der Kanalstraße zerstört.

  • 1948

    1948

    Nachdem die Räumlichkeiten der Bank in der Kanalstraße vollkommen zerstört wurden, nimmt die Bank das Angebot der Zentralkasse Nordwestdeutscher Volksbanken eGmbH an, in deren Räumen am Schiffgraben 30 den Betrieb wieder aufzunehmen.

  • 1.6.1950

    1.6.1950

    Der Grundstein für das neue Gebäude der Bank wird gelegt und die Bank erwirbt das an den Grundbesitz in der Kanalstraße anschließende Grundstück in der Kurt-Schumacher-Straße.

  • 1960

    100 Jahre Volksbank Hannover! Zu diesem Zeitpunkt hat die Bank 4.483 Mitglieder und die Bilanzsumme beläuft sich auf 76,5 Millionen DM. Die Bank hat mittlerweile sieben Geschäftsstellen und Filialen.

  • 1973

    1973

    Die Volksbank vermittelt von nun an auch Immobilien und Versicherungen.

  • 1981

    1981

    Die Bilanzsumme der Volksbank Hannover übersteigt mit 1.074 Millionen DM die Milliardengrenze.

  • 1987

    1987

    Während am schwarzen Montag die Börsen starke Kursverluste zu verzeichnen haben, fusioniert die Volksbank Hannover mit den Volksbanken aus Neustadt am Rübenberge und der Genossenschaftsbank aus Barsinghausen.

  • 29.7.2003

    29.7.2003

    Durch den Beitritt der Volksbank Hannover zu einer strategischen Partnerschaft mit drei anderen Volksbanken, kommt es im ersten Schritt zu einer Fusion mit der Lindener Volksbank. Die Hannoversche Volksbank entsteht.

  • 2005

    Die Volksbank Burgdorf-Celle und die Volksbank Garbsen verschmelzen mit der Hannoverschen Volksbank.

  • 2010

    2010

    150 Jahre Hannoversche Volksbank! Zu diesem Zeitpunkt gehören ihr 103 Standorte in der Stadt und der Region Hannover an. Die Mitgliederanzahl der Genossenschaftsbank beläuft sich auf 103.000, womit die Hannoversche Volksbank die größte privatwirtschaftliche freiwillige Personenvereinigung in Norddeutschland ist.
Im Jubiläumsjahr zählt die Hannoversche Volksbank mehr als 240.000 Kunden und die Bilanzsumme beträgt 3,9 Milliarden Euro. Insgesamt arbeiten fast 950 Menschen für die Bank.

  • 2010

    2010

    Im Jahr 2010 feiert die Hannoversche Volksbank ihr 150-jähriges Jubiläum. Glanzvoller Auftakt ist ein Festakt mit über 900 geladenen Gästen in der Staatsoper in Hannover. Der Jubiläums-Truck der Volksbank besucht im Jahresverlauf zahlreiche Veranstaltungen im gesamten Geschäftsgebiet und wird zur Bühne für tolle Vorführungen, Moderationen und Konzerte. Krönender Abschluss des Jahres ist die HanVB Night oft the Proms in der TUI Arena. Mehrere tausend Mitglieder und Kunden der Hannoverschen Volksbank erleben unter anderem Weltstar Cliff Richard, John Miles und Boy George live auf der Bühne.

  • 2016

    Ende 2016 wird Deutschlands erste UNESCO-Nominierung, die Genossenschaftsidee, in die repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen. Bereits zwei Jahre zuvor wurde die Idee der beiden Gründerväter Hermann Schulze-Delitzsch und Friedrich Wilhelm Raiffeisen in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

  • 2017

    2017

    Modernes Bankgeschäft wird immer seltener in der Bankfiliale erledigt, sondern häufig am Laptop oder mobil per App. Gleichzeitig steigt der Bedarf nach qualifizierter Beratung. Darauf haben wir im Juni 2017 mit dem Umbau des KompetenzCenters in Langenhagen reagiert. Hier nutzen wir die neuesten Möglichkeiten der Technik um den Kunden medienunterstützt zu beraten. Ein Konzept, das wir in Zukunft auch in anderen Filialen ausbauen werden.

  • 2019

    2019

    2019 fusioniert die Hannoversche Volksbank mit der im Jahr 1862 in Hoheneggelsen gegründeten Volksbank Hildesheimer Börde, die künftig als Niederlassung firmiert. Nach dem Zusammenschluss beträgt die Bilanzsumme der Bank 6,5 Mrd. Euro. Rund 250.000 Kunden, von denen 127.000 auch Mitglieder der Bank sind, werden in 50 Geschäftsstellen betreut und weitere 39 Standorte bieten SB-Service. Mehr als 1.000 Mitarbeiter sind für die Bank tätig.

  • 2020

    160 Jahre Hannoversche Volksbank sind 160 gute Gründe auch weiterhin auf uns zu vertrauen. Wir feiern gemeinsam mit Ihnen.

Was sind Ihre Gründe?

Wir wollen Ihre Gründe für die Hannoversche Volksbank erfahren. Oder auch, was vielleicht gegen uns spricht. Denn nur wenn wir Ihnen zuhören können wir uns verbessern.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus.

Luan

die Automaten überall sind tatsächlich sehr praktisch. Früher musste ich zum Geld abheben immer zu REWE hin. Danke dafür an die Volksbank

Rainer W.

Die Jungs und Mädels von der Volksbank sind einfach immer klasse, adrett und zackig unterwegs. Ich finde es toll auch in Coronazeiten immer einen Ansprechpartner zu haben. Dafür ein herzliches Dankeschön und kontakloses Drückerchen.

Carla O.

Auch momentan kurzfristig zu erreichen. Ist auch nicht selbstverständlich.

Tim

War schon immer Fan von Online Banking und habe es wegen Corona jetzt auch meinen Eltern beigebracht.

Desi63

Ob mit viel Problem oder wenig....ob persönlich, am Telefon oder online....immer die höchste Beratungskompetenz!! Die Hannoversche Volsbank eG ist wirklich ein finanzieller Lebensbegleiter

Jan H.

Bei der Volksbank hat man immer einen Ansprechpartner. Auch wenn man mal Kritik hat.

Dirk65

Gute Gründe die mir spontan einfallen: Einfaches Online-Banking, mein Berater, die Filiale ist direkt um die Ecke. Und der wichtigste Grund: Ich muss mir um meine Finanzen keine Sorgen machen.

Eva

Ihre guten Gründe...Leider gibt es keine guten Gründe mehr. Die telefonische Hotline ist zum abgewöhnen.

oliver Worch

Ihre guten Gründe...Sehr persönlich, langjährig, loyal allerdings auch in letzter Zeit etwas bequem

Carsten

Weil die Bank immer ein offenes Ohr für mich hat.

Danni die Wilde

Beratung ist supi!

Michaela

... so leckere Waffeln

Martin Gehrs

weil mein erstes Sparbuch eine Jeanssparbuch war... weil die Bank bis vor kurzem eine Geschäftsstelle an meinem Wohnsitz hatte....weil ich meine Ansprechpartener schon fast ein halbes Jahrhundert kenne....weil ich mich in den Vertreterversammlungen für die Umsetzung von Kundenwünschen und -bedürnissen eingesetzt habe....weil der handgefilterte Kaffee in der Geschäftsstelle so gut ist. Dagegen: gibt es auch Gründe, die bespreche ich aber nicht hier!

Marc

Weil ich hier alles beraten bekomme. Ich habe halt nicht in der Schule gelernt, wie man sich versichert. Gegen was oder für was ich versichert sein muss, wie ich besser Geld sparen kann als es aufn Sparbuch zu packen..oder wenn ich wie meine Eltern, ein Haus möchte. Ich muss nicht an 5 Firmen rantreten und mich dabei vielleicht noch übern Tisch ziehen lassen, weil alles mitlerweile ohne Unterschriften ja geht. Mein Berater ist locker drauf und ich komme tatsächlich gerne zu ihm.

Alasgarova Ilaha

Setzen sie für Ihre Zukunft auf Erfahrung und Sie werden profitieren

Fiona

Ich fühle mich immer gut beraten. Mir werden auch die "dümmsten" Fragen bzgl. Rente etc erklärt. Shout out an meinen Berater!

Huccky

Mir gefällt der genossenschaftliche Gedanke. Kein Streben nach absoluter Gewinnmaximierung, sondern solides ehrliches Wirtschaften im Sinne der Mitglieder, Kunden und Mitarbeiter.

ö.s.

überall geldautomaten in innenstadt! korrekter berater sowieso.

Martin Schorlies

Ihre guten Gründe... Bisher die besten Kundenbetreuerinnen gehabt... ...kann bei jeder VR Bank Auszüge drucken lassen und Geld abheben ohne irgendwelche Gebühren und das beste immer ein top vertrauensverhältnis das nie enttäuscht wurde.

Volker-Udo Höhne, Hannover

Der genossenschaftliche Gedanke und damit die Umsetzung des Mottos: Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele.". Dieser Satz stammt von Friedrich Wilhelm Raiffeisen, zusammen mit Herman Schulze-Delitzsch die Erfinder der Genossenschaften. § 1 (1) Genossenschaftsgesetz formuliert das "trockener": Gesellschaften von nicht geschlossener Mitgliederzahl, deren Zweck darauf gerichtet ist, den Erwerb oder die Wirtschaft ihrer Mitglieder oder deren soziale oder kulturelle Belange durch gemeinschaftlichen Geschäftsbetrieb zu fördern (Genossenschaften), erwerben die Rechte einer "eingetragenen Genossenschaft" nach Maßgabe dieses Gesetzes. Mit dieser Idee - seit 2016 "immaterielles Weltkulturerbe" - wird dem Sozialismus und dem Kommunismus, aber auch der reinen Marktwirtschaft eine immer noch hochaktuelle Alternative zum Wohle aller entgegengesetzt.

Dorfkind

Einfach menschlich...vom Harz bis in die Heide!

Dominik

Die leckeren Volksbank-Bonbons 🙂

Jule

Ich kenne meinen Berater schon seit ich ein Kind war und mit meinen Eltern zur Bank gegangen bin. Da kann man sich vertrauen.

Carsten Lohmann

Wir haben damals einen Partner für die Baufinanzierung gesucht. Da hatten wir mit der Volksbank die besten Gespräche.

Micha123

Ich bin Teil der Genossenschaft und somit Mitglied der Bank, bei der ich auch Kunden bin. Das war vor vielen Jahren mein Grund für ein Konto bei der Volksbank.

Volker R

Mein Grund ist, dass man da auch noch hingehen kann für ein Gespräch unter vier Augen.

Mathias

Ohne einfaches Online-Banking wäre ich aufgeschmissen.

Südstadtjunge

In Hannover ist man halt Volksbank-Kunde.

Sarah Zeiger

Ohne die Bank säße ich jetzt nicht in unserem Haus.

Roland

Die Volksbank hat mich auch in einer schwierigen Zeit nicht fallen lassen.

Eva

Weil ich meinen Berater schon seit Jahren kenne.

Nils K.

Ich hatte schon als Kind ein Jeans-Sparbuch.